Implantologie

Für all jene Patienten, für die ein Kompromiss kein Kompromiss ist.

Zahnimplantate - Die gute Geschichte von der künstlichen Zahnwurzel

Es gibt ein paar wenige Tiere, denen Zähne nachwachsen können – z.B der Hai, dessen Gebiss sich stets erneuert. Leider funktioniert das bei uns Menschen nicht. Wenn unsere natürlichen Zähne geschädigt sind und Zahnersatz benötigt wird, dann sind Implantate die logische Schlussfolgerung für optimalen Zahnersatz. Das Implantat als künstliche Zahnwurzeln nach dem Vorbild der Natur gilt bei jeder Form des Zahnverlustes als Mittel erster Wahl, um Zähne vollständig zu rekonstruieren. Nicht umsonst ist die Zahnärztliche Implantologie seit 1982 ein wissenschaftlich eigenständiger Fachbereich der Zahnmedizin und wird gesondert ausgebildet und zertifiziert.

Woraus besteht ein Implantat

Zahnimplantate setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen und können für Einzel- und Teilkonstruktionen zum Einsatz kommen.

Der Körper des Zahnimplantats besteht meist aus Titan – einem sehr verträglichen High-Tech Material, was auch in der Weltraumforschung und der Automobiltechnologie zum Einsatz kommt. Es kann jedoch auch gänzlich aus Keramik hergestellt werden. Beide Materialien sind sehr körperverträglich und können deshalb vom Gewebe nicht abgestoßen werden. Der Implantatkörper wird in den Kiefernknochen eingesetzt und mit dem Abutment, dem sog. „Pfosten“ fest verschraubt. Diese Konstruktion bietet dann die Unterlage für die Krone oder den Zahnersatz.

Die besonders schönen Materialeigenschaften des Zahnimplantats und die feste Verankerung im Kiefer führen dazu, dass sie sich wie echte Zähne anfühlen – und ihre natürlichen Funktionen nahezu perfekt übernehmen.

Zahnersatz ohne Kompromisse – deshalb haben sich Zahnimplantate weltweit millionenfach bewährt und kommen besonders für unsere anspruchsvollen Patienten in betracht.

 

Vorteile von Implantaten

Festsitzend, schnell und langlebig

  • Optimaler, fester und sicherer Halt
  • Funktion und Ästhetik entspricht den natürlichen Zähnen
  • Langlebigkeit von mehreren Jahrzenten
  • Verwendung Biologisch unbedenklicher Stoffe (Keramik und Titan)
  • Verbessertes Geschmacksempfinden
  • Gesunde, verbleibende Zähne werden geschont
  • Knochenschwund wird vermieden
  • Große Steigerung der Lebensqualität
  • Unser Inhaben und Oralchirurg Christian Klews ist implantologe und gesondert zertifiziert

TOP 5 Zahnarzt in Leverkusen

Note 1,1
  • Zahnimplantate
  • Implantologie

Ablauf einer Implantation

Ambulant und schmerzfreier Eingriff

1. Implantation

Die Implantation wird unter örtlicher Betäubung durch durchgeführt. Im ersten Schritt wird der Kieferknochen freigelegt und ein Freiraum in den Dimensionen des geplanten Implantats gebohrt. Diese Öffnung wird im Anschluss dafür verwendet, das Implantat aus Titan oder Keramik im Kieferknochen einzuschrauben. Abhängig vom Zustand des Knochens kann vor einer Zahnimplantation ein zusätzlicher Knochenaufbau im Kiefer, ein sogenannter Sinuslift notwendig sein. Zum Abschluss der Versorgung wird die behandelte Stelle vollständig geschlossen, damit das Implantat in Ruhe einheilen kann. Das schöne ist, dass der Eingriff vollkommen Schmerzlos bei örtlicher Beteubung stattfinden kann.

2. Einheilphase

In der Folgezeit nach dem örtlichen Eingriff bei uns in der Praxis muss das Implantat als neue, künstliche Zahnwurzel einheilen und sich in Ruhe mit dem Knochen verbinden. Dies wird durch die spezielle, perforierte Oberflächenbeschaffenheit und das besondere Material des Implantats ermöglicht. Diese Einheilphase beträgt im Unterkiefer in der Regel 3-4 und im Oberkiefer 4-6 Monate. In dieser Zeit können sie nochmal essen und haben keine Schmerzen. Je nach Bedarf können hier auch provisorische Versorgungen eingesetzt werden.

3.  Prothetik – der letzte Schliff

Nach der jeweiligen Einheilphase wird das Implantat in einem zweiten, sehr kleinen Eingriff zunächst mit einer speziellen Einheilschraube versorgt. Bereits kurze Zeit danach kann mittels eines sog. Abformpfostens und eines digitalen Abdrucks, den wir zusammen mit unserem deutschen Fachlabor herstellen, ihr individuell gewünschter Zahnersatz hergestellt werden. Dieser wird dann mit der implantierten Zahnwurzel verbunden und ihr neuer Zahn ist fertig.

Was ist danach zu beachten?

Die Grundlage für ein langlebiges Zahnimplantat ist eine gekonnte Implantation durch einen zertifizierten Spezialisten und eine grünliche Pflege durch den Patienten selbst

Denn wie unsere Ersten können auch Implantate sich entzünden. Wir empfehlen daher grundsätzlich all unseren Patienten – ob mit oder ohne Implantat – sich täglich ausreichend Zeit für die Mundhygiene zu nehmen und mindestens zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung in unserer Zahnarztpraxis durchführen zu lassen.

Christian Klews ist Oralchirurg und zertifizierter Implantologe bei Strahlemann Zahngesundheit. Er freut sich darauf, ihre weiterführenden Fragen zu beantworten

Wofür eignen sich Implantate besonders

Zahnlücken nach Zahnverlust

Bei sog. Schaltlücken handelt es sich um größere Zahnlücken, die meist nach Zahnverlust entstehen. Schaltlücken lassen sich sehr gut mit auf Implantaten befestigten Brücken oder mit Teil-Prothesen schließen. Beider Arten des Zahnersatzes werden in unserem spezialisierten Fachlabor hergestellt – mit höchstem Anspruch an Funktion und Ästhetik.

Fehlende Seitenzähne

Fehlende Seitenzähne am Ende einer Zahnreihe werden als sog.Freiendlücke bezeichnet. In dem speziellen Fall eines solchen Zahnverlustes lässt sich die entstandene Lücke mit einer auf Implantaten befestigten Teil-Prothese / wahlweise einer Brücke schließen.

Totalprothese auf dem zahnlosen Kiefer

Eine Totalprothese die fest im Kiefer sitzt, nicht herausnehmbar ist und den natürlichen Zähnen zum verwechseln gleicht – das kann nur mit Impantaten erreicht werden. Eine solche Konstruktion wird zurecht als die S-Klasse unter den Vollprothesen zu bezeichen. Beeindruckend, hochwertig und langlebig – Das Beste oder nichts.

TOP 5 Implantologen in Leverkusen

Note 1,1
  • Implantologie
  • Zahnimplantate

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

So finden Sie zu uns

Machen Sie einen Termin oder kommen einfach bei uns vorbei!

Strahlemann

Praxis für Zahngesundheit

Lützenkirchener Str. 411
51381 Leverkusen

02171 / 84084
info@zahnarzt-strahlemann.de